:POWEREDBY_black-wickelschen:
Der letzte Eintrag!

MMhhh, was gibts neues?

 so einiges!!!

also, der Ausflug mit unserer Tutorin ans Meer war super , ebenfalls die mini-session in La Rochelle.

wir hatten in beiden fällen echt Glück miim Wetter, in La Rochelle habe ich mich sogar im Atlantik gebade´t.

Wobei ich das nicht so empfehlen würde, denn es war wirklich noch richtig a...kalt!

Das Seminar war über das thema<< gewalt verstehen>>, war echt interessant.

Und es war sehr schön einige Freiwillige wieder zu sehen. Traurig war dann nur der Abschied, da ich die meisten wohl nicht mehr so schnell sehen werde...

Ja dann war ich ja im Urlaub.

Als erstes in der Nähe von Paris bei emilie, meiner ehemaligen austauschfreundin.

die familie und die freunde waren supernett mit mir wie immer und ich habe gemerkt dass ich so wirklich eigtl. alles verstanden habe dieses jahr.

des war voll süß, weil sie alle am anfang no voll vorsichtig waren, weil viele gar nicht wussten dass i im moment in Fr wohn und lebe, und so hatten sie angst dass i se ned verstehe.:-)

ansonsten haben wir da barbecue gemahct und waren auf nem superfestival.

einmal war i dann no mit emilie s mutter shoppen.

war richtig toll dort, aber leider viel zu schnell vorbei,

dann war i in Besancon, des is im Nordosten. da hab i neandere Freiwillige besucht und wir hatten auch echt unsern Spaß zusammen. Sind weggegangen und natürlich habe ich auch die Stadt gesehen.

Wer da übrigens mal hinwill sollte unbedingt die <<Citadelle>> sehen, dass is ne alte Burg auf nem Berg, in der ein Zoo, ein Aquarium, Nectarium,...., tausende Museen mit suuuper Auststellungen iuntegriert sind. echt der Hammer.

Anschließend war ich dann noch des WE in Lyon, auch eine superhammer Stadt.

Dort haben wir s so richtig krachen lassen. eigtl. dahcte ich ich würde nur 2 Freiwillige besuchen.

was ich aber nicht wusste, ist das von dem einem n Kumpel da war und von dem anderen die Freundin mit 3 anderen Au-pair Mädels. Des war so richtig klasse, so haben wir die Stadtführung gemeinsam genossen und abend gemeinsam gefeiert.

Das Wetter hätte bissl besser sein können, aber gut, man kann hlt ned alles haben.

Daruf war ich dann no ne Woche in Nizza bei ner Freiwilligen.

Sie hat zwar die ganze Zeit arbeiten müssen, aber ihre mitbewohnerin hat bissl was mit mir gemacht und ansonsten hab i mi tagsüber halt alleine rumgetrieben.

des war aber echt ned schlimm.

hab auch ne Tour nach monaco/Monte-Carlo gemacht.

Da gings grad so richtig zu weil sie fürs berühmte autorennen aufgebaut haben.

jaja, des casiono hab i au gesehen in monte-carlo.:-)

und in monaco hab i die Wachablöse gesehen, war au sehr interessant.

va wieviel polizisten die haben.

im staat monaco fällt ein polizist auf ca. 65 Einwohner, des is krass, die stehen da überall!! ( haben übrigens seeehr schöne weiße Uniformen, und viele junge hübsche Polizisten )^^

Einen Abend waren dann meine Freundin, ihre Mitbewohnerin und ich auch no in Cannes beim Filmfestival.

War der Hammer den ganzen Luxus da zu sehen.

Brad Pitt sind wir leider ned übern Weg gelaufen...

Ja die letzten 2 tage in Nizza die hab i dann so hauptsächlich am strand verbracht weil s da dann so richtig schön und warm war.

Ja und da wars dann au schon vorbei...

 Im Pavillon haben wir uns mittlerweile schon sehr gut eingewöhnt.

Abgesehen davon dass Waschbecken auf Residennten fallen und denen ein Zeh amputiert werden muss ( hab i gottseidank ned miterlebt ) und dass wasser reinläuft nan manchen stellen läufts dort ganz gut.

( is au kein wunder , denn ein Haus dass in nicht mal 1 nem Jahr für 80 residenten gebaut wird....)

Im Moment schaue ich dass ich wirklich eher Animation mach und nicht mehr so viele Toiletten.

Habe eh no soviele Sachen die i no schaffen will.

Nächstes WE, genau heute in einer woche haben wir dann unsere große fête hier, da haben wir dann auch unsere Aufführung.

und ichmuss eine junge Bourgoise spielen in die sich der Hauptakteur verliebt.

der Hauptdarsteller ist 20 Jahre älter als ich!!!!

aber gut, er is ganz cool drauf und wir nehmen des beide ned so ernst.

und GOTTSEIDANK müssen wir ned mehr mahcen als uns die hände geben.

aber ich muss dann später heulen, weil er stirbt und i hab voll schiß dass i dann lachen muss..

naja, wird schon werden.

Drückt mir die daumen, da kommt die ganze Fondation, das heißt 1000 behinderte Menschen,und tausend Angestellte, ok s kommen ned alle, aber viele.

ansonsten mit den residenten geht echt super mit den neuen. des is so toll, weil die echt noch was verstehen und aktiver sind.

s gibt einen, der is so lustig, dank ihm lachen wir uns an einem band kaputt.

er erzählt irgendwelche geschichten von Banküberfällen oder ufo s die bei uns landen und ihn hergebracht haben, imitiert Hexen, etc.  :-):-)

Privat naja, mit den Mädels va mit Tina läufts ganz gut aber mit dem rest va mit 2 jungs eher ned so.

aber mein gott, des stört mich jetz ganz ehrlich gesagt nimmer so.Eine, der neue, hat doch glatt ne katze mitgebarcht nahc einem we, unglaulich.

als ich ihn aufmerksam gemahct hab dass haustiere hier verboten sind,meint er nur << Ach echt???>>

der is wirklich n bissl Lahm in der Birne, tut mir leid, aber s is so.

Ich mein klar, guillaume hätte seine 2 riesen hunde mitnehmen können, alex und tina ihre katzen ich bilbo...

Hallo, wo sind mir denn???

und das schlimmste is, s war ned a mal ne kleine arme katze der s schlecht ging und die er aus mitleid mitgenommen hat.

so n mädel, dass er <<beeindrucken>> wollte hatte zu viele kleine kätzchen und deswegen hat er eins genommen.

und vorgestern ist sie geflohen, ich hoffe nur sie kommt hier alleine durch.

Naja.

Wie gesagt hat keinen wert mehr sich über so jmd aufzuregen seh ihn nur no 26 tage.

ja nur no 26 tage, mann und die zeit verfliegt so, is jetz au no so viel zu regeln mit konto etc., abschiedsfeiern,...

dass s alles nur no schneller vergeht.

Ich kann mir des no gar ned vorstellen wieder heimzukommen und da zu bleiben.

hab au bissl angst davor..

naja wird sich schon machen lassen alles.

also die letzen tage heir genieße und profitiere ich hier noch von allen und alle.

Glaube nicht wirklich dass ich euch dann nocheinmal schreibe, aber wir sehen uns ja dann eh bald!!

Also s kann gut sein dass des hier mein letzter eintrag is..

Ich wünsch euch ne schöne zeit und bis zum 26. juni!!!

passt auf euch auf!

:-)

hab euch lieb,

Au-Revoir, Ciaociao und Good-bye,

100... Bussi s und Umarmungen!

eure Lici/ Feli

 

31.5.08 21:14


Wieso vergeht die Zeit nur so schnell????

Meine lieben,

 ich habe eine Frage:

Wieso vergeht die zeit nur so schnell???

jetz hab i nur no knapp 8 wochen hier, und davon bin i au no 2 wochen im urlaub.

 ich freue mich naturlich dann auch wieder heimzukommen, aber es ist zugleich auch beängsitgend und traurig...

 

traurig, wiel ich hier gerade dass gefühl habe, dass es grad echt supergut läuft und das ich supertraurig sein werde hier wegzugehen.

und beängstigend, weil ich noch nicht eiß ie mein leben den dnach jetz so wirklich ausschaut.

 wie schnell ich mich wieder eingewohnen werde, ob ich mich wieder eingewöhnen werde.

wie des mit der uni wird, va in munchen, und insgesamt und überhaupt.

ob ich mich wieder zurückverändere oder nicht.

denn eigentich will ich das gar nicht.

ich finde ich hab hier meinn leben erst so richtig gefunden.

das hört sich total bescheurt an.

aber wenn man einmal so außerhalb steht, dann sieht man erst wie man sich so im alltag, schul oder was weiß ich was alltag vergräbt.

und hier habe ich gemerkt dass es noch anderes gibt.

nämlich: zu leben!!

naja und auf jeden fall, hoffe ich das auch zwischen studium, arbeit und etc. noch zu können und mich nicht wieder von dem allen ersticken zu lassen.

naja, das wird sich zeigen.

 ansonsten, was passiert hier so??

 also das spektakulärste des war der umzug letzte woche, der umzug mit meiner arbeit.

wir sind jetz in einem komplett neuem gebäude, das einem krankenhaus doch sehr ähnelt.

das dumme war, dass das gebäude noch ned ganz fertig ist, dh dass immer wieder irgendwo die ganzen arbeiter rumhampekn.

außerdem wars a weng dreckig also wegen der baustelle als mir eingezogen sind.

aber gut so nach und nach richten wir uns gut ein.

was des spannenste ist, ist dass wir jetzt andere residennten haben, aus meiner alten gruppe haben wir nur noch 2.

und die neuen, sind viel unabhängiger, also immer noch genug abhängig, aber einige könne sprechen oder noch n paar schritte gehen oder sie verstehend ich auf alle fälle noch.

das ist echt sehr spannend.

habe echt glkück so was mit zu erleben, denn so was passiert alle 40 jahre n umzug mit gruppenmischung.

nicht mal.,

die residennten und auch wir sind noch ein bisschen verloren, sowohl im gebaude ( selbst in meiner eienen gruppe verlauf i mi weil alles so groß ist, da willst du ins badezimemr und stehst auf einmal in nem zimmer mitten unter der schmutzwäsche :-) )

aber auch so von der organisation her, sind wir verloren.

denn da wir nicht an die residennten gewohnt sin, wissen wir noch nicht auswenidig wer wie ist und wer wie gewaschen wird oder sich selbst noch waschen kann....

und da muss man echt super vorsichtig sein, va beim essen geben etc.

naja wird sich schon eingewöhnen.

ansonsten läufts hier daheim auch ganz ok, am di haben wir nen ausflug ans meer mit usrer tutorin, am we dann ne mini seminar in La Rochelle, is weiter oben am atlantik.

und in 2 wochen kommend ann meine große ferien, an die i jetz ubrigens noi nizza ngeschjlossen hab.

naja sorry muss jetz aufhören, gosses gewitter.

passiert au hier manchmal.

alkso bis bald,

hab euch lieb,

passt auf euch auf,

bisous,

lici/feli

 

27.4.08 22:21


Nur noch 3 Monate...

Ja, liebe Leute, es geht auf das ende zu...

nur noch 3 monate, eigtl. sind 3 monate ja lange, aber so schnell wie die zeit im Moment vergeht...

was gibt es bei mir neues?

naja, also dieser Waffeltag, den hab ich gut hinter mich gebracht. war eine riesen Arbeit, hab wirklich an die hundert gebacken, aber dafür auch n riesen erfolg.:-)

Ansonsten in der arbeit mmhhh, also ich helfe im Moment vormittags viel beim waschen mit, weil ich einfach lust dazu habe.

nachmittags hab i jetz no 2 ateliers dazu bekommen.

am mi nahcmittag gehe ich jetz zum ateleir telethès.

telethèse des sind die dinger mit denen manche residennten hier kommunizieren.

das sind kasten die am rollstuhl befetigt sind vorne, und auf denen mehrere knöpfe zum drücken sind.

auf diesen knöpfen verbergen sich dann nachrichten die man in deisem atelier eben einprogrammiert.

so können residennten die so eben ned sprechen können,

ihre grundbedürfnidde, wie ich habe hunger etc. ausdrücken.

und diejenigen die noch sehr bei verstand sind, können sogar bis zu 300 wörter/sätze damit formulieren.

ich finde as ein sehr wichtiges Mittel der Kommunikation.

ansonsten gehe ich jetz no zur musik. des is echt toll.

s gibt eine aktive und eine eer zuhörende gruppe.

mir gefallen beide.

also, i glaub i nehm jetz echt an so ziemlich allen ateliers die bei uns im pavillon existieren teil.:-)

 und bald fährt der kleine Bummelzug wieder.

damit kann man dann die ganze einrichtung hier abfahren mit den residennten, und des is echt super witzig. dazu hört amn dann frz. schnulzen.:-)

leider hatte er ja im winter ausgesetzt.

ansonsten war ich am fr wieder bei einem Fondabal

also da kommen alle möglichen pavillons zusammen und tanzen.

und mein Pavillon war immerhin mit 5 residenten auch dabei.

ihr denkt jetz sicher, häh wie geht n des mim rollstuhl tanzen??

ich sag euch des geht!!:-)

ansonsten privat war ne freundin erst bei mir. und ich 2 wochen darauf bei ihr und 2 anderen Freiwilligen.

sie wohnt bei Rodez in der Nähe, oder naja in de rnähe von Toulouse könnt man auch sagen.

und die beiden Wochenenden waren wirklich supesuperschön.

Privat kann i nur sagen gehts im Moment eigtl. ganz gut.

ansonsten kommt mein freund am Do, und i freu mi schon total.:-)

dann muss nur no der April geschafft werden, und der Mai verfliegt dann von sleber.

da hab i dann au no nen längeren urlaub wo i hier mal wieder viel rumreise. im Moment steht Paris-Besancon-Lyon aufm Programm.:-)

Mal schaun, ob des alles klappt.

anfang juni is dann no ne riesenfeier hier und dann mitte/ende Juni is au schon wieder vorbei.

seht ihr so schnell geht das.

Und ich will diese 3 letzten Monate mit meinen ganzen Vorhaben hier ehct no genießen, aber dann is au gut.

also drück euch ganz dolle.

sorry, wie ihr viell. merkt bin i ned so wirklich motiviert zu schreiben.;-)

bis ganz bald,

feli/Lici

 

16.3.08 20:25


Seminar Cannes, Seminar Sommières :-)

Hallo meine Lieben!

Hab mir gedacht ich erzähl euch mal wieder ein bisschen etwas.

 Also fangen wir mal mit dem Seminar in Cannes an.

 Das war wirklich das geilste Seminar das ich hatte.

Wir waren direkt am meer, Zimmer mit Balkon und direktem meeresblick.

Aufwachen und sogar im Bett liegend aufs Meer schauen zu können, Frühstückend aufs Meer schauen zu könne,...

also jetz ned dass ich euch neidisch machen wollen würde oder so :-)

aber war echt toll.

Die Leute waren super, sehr viel Deuscthe wie immer, aber s ambiente war einfach großartig.

wir haben uns so gut verstanden, das hat mir richtig gut getan.

va da ich daheim naja mich zwar mit meinen leuten verstehe aber ned mehr. aber darauf komme ich später nomml zurück.

Und auch das Programm war spitze.

Einmal nicht nur übers Projekt und seine Probleme nachzudenken, sondern Improvisationstheater zu spielen, mit 2 Professionellen, das war super.

Normal bin i ja so gar ned der Schauspielertyp, aber das war einfach zu gut gemacht.

man hat gelernt vor anderen zu stehen, sich einfach nur anglotzen zu lassen ohne das es einen total stört.

wir haben uns einer vorm anderen lächerlich gemacht, das war toll.

Mit dem improvisieren wars echt ned einfach, erstens bin i ned wirklich kreatif und zweitens dann no auf frz, des is scho schwer gewesen.

aber am schluss haben wir dann n theaterstück innerhalb von einem Tag komplett entwickeln und vorführen müssen, und danach war man schon so richtig stolz.

va da diese Professionellen wirklich verrückt waren und uns wie Schauspielstudenten behandelt haben.

<<also nein, das geht so nicht, sprech nicht vom Publikum weg und deine Haltung...>>

daher war das wirklich nicht irgendsoein schlechtes Stück das halt aufgeführt wurde, weil man irgendetwas haben musste.

Das Improvisationstheater war eigtl. der Hauptbestandteil des Seminars, ansonsten hatten wir noch ein Nahcmittag um Cannes anzuschauen, da wir ja um genau zu sein in Théoule-sur-Mer waren.

Ja, das war auch ganz nett.

Insgesamt hatten wir richtig schönes Wetter, sind sogar einige Male nur im Top rumgelaufen und mussten uns immer wieder sagen: Hey! Wir haben erst Januar!!

 Nach diesem Seminar hab ich dann mal wieder eine Woche garbeitet und danach gings direkt aufs 2. Seminar nach Sommières, zwischen Montpellier und Nîmes.

Dort hatten wir keinen Meeresblick, und die Zimmer waren ziemlich asslig, aber dafür war das Programm auch echt super.

Dafür das dieses Seminar eins vom Europäiuschen Freiwilligendienst aus war ( Cannes war vom Année diaconale aus ), wars echt gut.

Die referanten hatten sehr gutes Material und Methoden um uns so manches über uns in diesem Jahr, über unsere Ziele, die schon erfüllt oder auch noch nicht erfüllt sind, etc.klarzumachen.

außerdem haben wir nur von 9.00h bis 17.00h gerabeitet, mit kleinen Pausen, und hatten danach frei!!

Das war relaxed, da die anderen Seminare teils von 8.45h bis 22.00h oder länger gingen...

So hatten wir die Möglichkeit uns danach ausführlich mit den anderen freiwilligen auszutauschen und kennen zu lernen.

Das ist wichtig!!

Ja das WE habe ich dann noch mit einer Freundin dort, oder besser gesagt in Nîmes angehängt.

Das war auch wieder super genial.

Eigtl. wollten wir in ner Jugendherberge schlafen.

Haben dann dank ner anderen Freundin und ihrer Mitbewohnerein, die auch das we dort bleiben wollten und couchsurfing machen wollten, auch sponztan couchgesurft.

Falls euch das nichts sagt:

Couchsurfing, des is ne seite im internet, da kann man Schlafmöglichkeiten in der ganzen welt finden, die auf gegenseitigkeit beruht.

daher, du schläfst bei jmd und lässt dafür andere oder auch denselben bei dir schlafen.

und anschließend schreibt ihr euch gegenseitig beurteilungen, so dass zukünftige couchsurfer sehen können, ob man bei der Person übernachten sollte oder eher ned.

Naja auf jeden Fall, haben wir mit unserer Couchsurfperson echt Glück gehabt.

Erstens hätten ja eigtl. nur meine andere Freundin und ihre Mitbewohnerin bei ihr schlafen sollen und sie hat uns dann spontan auch noch beherbegt. ( am Fußboden, weil kein platz mehr war, aber war trotzdem ned allzu ungemütlich )

Außerdem übernachtet man ja normalerweise nur bei dieser Person.

Sie aber hat uns bekocht, echt lecker :-), und uns mit ihrem Auto die Region gezeigt.

Wir waren auf einem Markt in Uzès, wo übrigens Haribo einen riesen Sitz haben soll, am Strand und am Eingang der Camargue.

es war zu schön.

Wir haben in einem Restaurant am Meer <<moules frites>>, also Pommes und Muscheln gegessen, uns gesonnt, mit den Füßen ins Wasser gegangen, Muscheln gesammelt.

Eigtl. hatte ich ja wirklich vor kurz ganz reinzuhüpfen ins Meer, aber das hab ich mir dann doch nochmal anders überlegt.

Den auch wenn man außentemperaturen von 15-20 Grad hat, heißt das noch lange nicht das das Wasser ned eiskalt sein kann...

Für Elise, die 27-jährige junge Dame, die uns beherbergt hat, war es auch eine super zeit mit uns.

hat sie zumindest gesagt. Und sie hat gemeint wir können jederzeit wiederkommen,. Im gegenzug haben wir ihr natürlich einen Urlaub in Deutschland, österreich und Polen angeboten.

Jaja, ich weiß dass ich zu viel schwärm, aber ich kanns einfach ned lassen:

es war zu schön!!:-)

Dahingegen sich dann am Montagmorgen für die Arbeit wieder aufzuraffen, wenn man erst um Mitternacht heimgekommen ist, das war ned so leicht.

aber jetz bin i wieder in der arbeit drinnen und habe auch ganz viele neue Ideen, da ich in der wenigen Zeit nach Weihnachten wo ich wieder gearbeitet habe, imich teils ein wenig gelangweilt habe.

aber jetzt kommen mir einige idden.

nächsten Do z.b. backe ich für 100 Leute Waffeln!!

Ja, ich weiß ich weiß Waffeln dauern lange, und ich weiß dass ich verrückt bin, aber ich machs trotzdem.

denn crêpes würden zwar sicher schneller gehen. aber die werden hier andauernd gegessen.

ja, die Franzosen haben sogar einen eigenen Crêpetag.

die spinnen, die Franzosen!:-)

Naja, außerdem werde ich ja nicht alleine sein und früh morgens schon damit anfangen, von daher gehts schon.

wobei ich sicher bin, dass ich danch erst mal keine waffeln mehr sehen kann.:-)

als zweites habe ich noch ne Bayern-Fete geplant.

aber die noch nicht so bald.

naja um mal auf mein privatleben hier sprechn zu kommen:

es ist noch immer nicht so toll hier, andauernd gubt es anfeindungen, aufhetzungen, etc.

das nervt.

gottseidank werde ich in nächster zeit an den we eher reisen um andere Freiwillige zu besuchen oder welche empfangen.

also jetzt nicht dass es total schlimm wäre,

aber ich hatte mir das einfach viel harmonischer ausgemalt.

aber wie schon gesagt, gemalt.

aber da ich mich mit den leuten in der arbeit gut verstehe und mit den vielen Freiwlligen hier in ganz Fr, gehts ja noch.

Ansonsten gibts noch zwei neuigkeiten:

Erstens faste ich süßigkeiten, also schoki, Bonbons, Gummibärchen, chips, Nutella,...

bis zum 23. März noch...aaaaaaaaaahhhhhhhhhh................

nein, ich schaff das !!!!!

Und Waffeln darf ich ja essen- OHNE Nutella, des haben wir ( 4 Freundinnen  und ich ) alles durchgeplaudert und fast schon unser eigenes Fasten-Gesetz geschreiben, nachdem wir dieses Vorhaben besiegelt hatten.

als zweites, mhhh, shit, schon wieder vergesseb.:-)

naja, aber ahc was mir da no einfällt, war am Di endlich mal wieder schwimmen.

naja, ich mach jetz mal wieder einen schlusstrich,

auch wenn mir danach wieder alles mögliche noch einfällt.

also ich hab euch lieb und vermiss euch,

bis bald!

Eure Lici/ Feli

 

 

14.2.08 21:52


Wieder im zweiten Zuhause

Hey meine Lieben!!!

Jaja, jetz bin ich wieder in La Force.

Die Zeit in Nizza kurz vor Weihnachten war toll.

ne super schöne Gegend!!

Fr.Zauft und ich haben eifrig Städtchen beguckt und sind ins Museum gegangen.

Shoppen warer dan auch noch kurz.

Auf dem Weg zum Flughafen gab es dann eine kurze entnervende Phase, da das auto im A... war und wir ned wussten ob und wie wir denn jetz zum Flughafen kämen, aber letztendlich hats dann doch no rechtzeitig hingehauen.

Der Flug war wunderwunderschön.

In Nizza fliegt man mit dem Meer auf der einen und den Seealpen auf der anderen Seite weg, die Sonne hat geschienen und es war einfach wunderschön.

Nach der weniger wundervollen Ankunft im grauen München hab i dann 2 superschöne Wochen in meiner Heimat verbracht.

Habe viele Leute wieder getroffen und bin weggegangen.

Weihnachten hab i schön in der Familie gefeiert und Silveste rdann bei nem Kumpel in Thierhaupten.

Mit ganz vielen Freunden, va welchen die i schon lange nicht mehr gesehen habe, also au bevor i hierher bin, und des war superschön.

Naja, und jetz bin i seit Do wieder hier.

Der Abschied und der erste Tag hier war hart, aber mittlerweile bin i wieder ganz gut im Rhytmus.

In der Arbeit langweil i mi grad n bissl, weil i jetz erst mal vom basteln die schnauze voll hab, oder zumindest vom alleine unprofessionell basteln.

aberi werd jetz wahrschl einmal pro woche den halben tag mit in die ateliers können wo tina arbeitet.

da basteln 2 Damen pprofessionell, haben richtig viel Material und ich mach ohnehin transporte dorthin.

So blein i dann einfach da.

Ansonsten mal schaun, such i mir no was. werd schon was finden, um mi weniger zu langweilen.

Privat hier, naja mit den jungs läufts grad ned so toll, s gibt5 grad ne ziemlich krasse jungs/ Mädels trennung, was i a weng schade find, aber gut.

wir werden sehen viell. legt sich das ja wieder.

ansonsten waren tina und i heute schwimmen. und dasss werden mir jetz wohl öfter machen.

bin seit bestimmt 6,7 jahren keine bahnen mehr geschwommen.

aber jetz will i mi da n weng trainieren.

nicht weil mir in D jeder damit  geschmeichelt hat, dass i zugenommen hab, nei, sondern weils mir taugt.

und s is ne gute und billige Beschäftigung.

also wie dem au sei, heut hab i mit 4 bahenen von 25 m angefangen, danach 2x je 10 und dnach nomml 7 bahnen.

ich finde für den anfang ists doch ned schlecht oder??:-)

ja des wars eigtl. schon wieder.

diese und nächste woche arbeit i no. dann hab i n seminar in Cannes.

dann arbeit i wieder ne woche und dann hab i des 2. seminar, da dann vom efd aus.

und i hab vorher grad erfahren dass ne gute freundin von mir jetz au dahin fährt, des is super weil nachdem janet den efd abgebrochen hat und au dorota diesmal ned mit mir zam ist, hätt i da sonst allein hin müssen.

und da hätt i echt kein bock gehabt. is eh schon a weng blöd, 2 seminare so kurz aufeinander...

aber naja, jetz hab i ja nomml glück gehabt.:-)

Also meine lieben,

gute nacht!!

machts gut und passt auf euch auf!!

Gros bisous,

eure Lici/Feli 

 

8.1.08 23:19


Der letzte eintrag bevor ich heimkomm...

Jaja meine lieben.

was gibt es neues???

also bei mir folgendes:

letzten mi hatten wir zum 2. mal frz. unterricht.

im nachhinein mussten uns alex und ixh eingestehen, dass der unterricht doch ned so schlecht ist.

auf alle fälle hat sich der junge mann mühe gegeben.

das muss man schon sagen. er hatte einiges vorbereitet.

er kann halt auf unsere fragen ned wirklich antworten.

aber gut.

mittlerweile waren wir ausserdem schon bei ihm <<pour boire un coup>>, wie kann man das übersetzen???? "um ein glas zu trinkendas war vorletzten sa, am letten di war er dann bei uns auf nem aperitifabend und den vergangenen sa waren wir weg. des is supi, weil er schon einige junge leute hier kennen gelernt hat und des ist echt schön junges volk hier zu sehen.:-)

also fazit: als prof, naja, geht scho. is halt n bissl anderer unterricht aber mei er gibt sich immerhin mühe.

und weggehen: super mit ihm!!!

ansonsten mmhh

ach ja den sortie den ich damals angekündigt habe mit der arbeit in so ner halle mit spielen:

das war suuuper!!!

hat echt spass gemacht. waren ein gutes team vom pavillon her und naja wir haben so verschiedene stationnen in ner halle gehabt und da das meiste ned wirklich für leute im rollstuhl gemacht war und wir dauernd improvisieren mussten, hatten wir ne menge spass und ne menge zu lachen!!:-)

ansonsten in der arbeit haben wir ende letzter woche angefangen die decko wirklich aufzuhängen!!! mann das is ne arbeit . und die zeit vergeht so schnell!!!bin nur no morgen und am mi da zum deckorieren, am mi haben wir nämlich nen ausflug mit der tutorin  und am fr is dann ja schon unsere weihnachtsfeier. ajajaj....

naja, hier privat ist es au ned besser, richtiger stress bevor ich fahr:

morgen genehmigen wir uns auf kosten der fondation ein richtig gscheites frz. weihnachts-fest-mahl. mit ewig vielen gängen. gestopftem hühnchen, meeresfrüchten etc.!!!

wir haben schon ein wenig was vorbereitet, aber das heisst trotzdem das wir morgen direkt nach der arbeitet vorbereiten mussen was es noch zu tun gibt und dann ja dann gemütlich essen.

am mi hab i dann abends no sprachkurs und danach sollte ich früh ins bett weil am do ja der ausflug ist, und da wir 3 sachen besichtigen wollen, fahren wir echt früh los!!!

am do abend konneb wir dann wahrsch. total fertig heim und dann muss i no packen etc. und wir verabschieden die deutsche aus meinem pavillon weil die wie ich am sa fährt, nur sie für immer!! 

am fr hab i dann fast den ganzen tag die feier im Pavillon und ja am sa fahr i dann schon in die nähe von nizza!!!

dort verbringe ich ja dann ein paar tage bei fr.zauft und dann fliegen wir am 19. zusammen heim.

jaja, is nimmer lang. 5 tage bis ich fahr und 9 tage bis ich wieder deutsche erde betrete.

falls die SNCF hier ned streikt.

die streiken hier nämlich von do bis fr und am mo fangen sie dann wieder an. bis jetzt sollen am w die züge fahren. nach dem letzten stand den ich weiss.

hoffen wir s!!!!

naja naja, ich freue mich wirklich schon auf zuhause,

auf der anderen seite wird das auch sicher sehr seltsam n ur deutsch zu hören und zu sprechen und zu lesen, das frz. fehlt mir jetz schon.:-(

und meine leute hier, privat und v.a. auch meine kollegen und meine residenten , die fhlen mir ja schon übers wochenende, und da seh ich sie jetz dann fast 3 wochen ned!!!:-(

naja, so solls ja sein, ich mein dass sie mir fehlen, des is ja eigtl. n gutes zeichen, oder?:-)

Und dafür sehe ich euch alle wieder!!!:-):-):-)

na gut, ich werd jetzt dann mal schluss machen.

hab eh schon wieder sooo viel geschrieben und ich muss echt bald ins bett.

hab die nacht kaum geschlafen, weil hier im moment echt heftigster wind geht und unsere fenster ned wirkli dicht sind. das heisst man hört den wind nur so sausen und brausen...

naja, aber immerhin haben wir immer noch so um die 15 grad nachmittags.:-)

ich glaub ich werde erfrieren wenn i in deutschland bin!!!

naja, also meine lieben ich hab euch ganz doll lieb und freue mich auf euch!!!

Bis nächsten mi!!!( klingt gut, oder?:-) )

gros bisous

eure lici/ feli 

 

11.12.07 00:04


<> und andere Lächerlichkeiten...

also bevor ich euch allg. von hier erzähle, was hier so abgeht, muss ich euch erst einmal über meine erste Französischstd. heute erzählen:

also, in meinem Programm, daher dem Programm des europäischen Freiwilligendienstes ist ein Sprachkurs miteingeschlossen.

dieser sprachkurs ist normalerweise fur den anfang gedacht um sich sprachlich einzufügen in dem Land wo man ist.

naja wie gesagt normalerweise.

bei uns hat der <> heute angefangen, also nach 3 Monaten Aufenthalt...

gut, das sei noch nicht so tragisch.

aber jetz kommts, ihr konnt euch nicht vortsellen, echt ned, was das war!

man hat uns im vorhinein schon gesagt dass uns ein junger amerikaner unterrichten würde. da hab ich mir schon gedacht: ach, du sch...den amis und frz des passt ned so wirkli zam. nun gut. so optimistisch wie ich zumindest manchmal bin, hab ich dann den schluss gezogen, das es bestimmt ein in amerika geborener junger Mensch ist, der aber seit einigen Jahren hier lebt oder viell. sogar zweisprachig aufgewachsen ist.

HAHAHA. Von wegen...

aber jetz mal ganz von vorne.

denn ich will euch ja nichts vorenthalten

allein schon mal der treffpunkt war äusserst mmhhh bizarre.

unsere tutorin hatte nämlich den <>, ein Supermarkt in Bergerac, bzw. den Parkplatz dort als treffpunkt mit dem <> ausgemacht. von dort ab sollte er uns dann mit zu ihm nehmen.

also man stelle sich vor:

3 junge leute, Dorota ( die Polin ), Alex ( der deutsche ) und ich in einem

uralten Clio, einem auto der Fondation. wir kommen am Parkplatz an.

Mhhhhhh. wer könnte den unser Lehrer sein.

wir sehen einen jungen mann, nicht viel älter als wir, mit chips und keksen etc. in der hand vor dem Supermarkt warten.

gut. kann er es sein?? Neeeeeeee. wird uns doch wohl ned mit chips erwarten. ausserdem is er n bissl arg jung. ok.

wir überqueren den Parkpkatz. eine runde. zweite runde. stop.

vielleicht ist es der mann da der im auto auf uns wartet.

neeeee, der hat n kind bei sich, kann er ned sein.

naja auf jeden fall haben wir dann beschlossen doch einmal zu parken und auszusteigen und zu gucken.

dann kommt doch echt der chipstütentragendejunge mann auf uns zu.

neee, denken wir uns, viell. muss der nur in die richtung.

aber neeeeeeeeeeeeeeeeeeiiiiiiinnnnnnnnnnn!!

Voilà unseren Sprachlehrer. Ein junger Mann, der sich uns mit chipstüten, keksen, einer Nivea-Handcreme und was weiss ich noch im arals unser lehrer vorstellt.

naja, den rest werd i jetz ned so ausführlich erzahlen, sonst werden mir heute nimmer fertig, auf jeden fall, sind wir dann erstmal zu ihm gefahren.

dort haben wir dann erfahren dass er in so ner wg mit noch ner amerikanerin und ner Mexkanerin wohnt.

also so ähnlich wie wir.

wie es sich rausgestellt hat, hat er auch ein Niveau, also sprachlich gesehen wie wir.zumindest wie alex und ich. der unterricht bestand daraus dass wir, der lehrer, alex und ich, der dorota unterricht gegeben haben.

unglaublich.

das einzig tolle war, dass er sich auch als weggeher herausgestellt hat und er uns angeboten hat wenn wir mal in bergerac weggehen wollen, dass mir danach bei im schlafen können wenn wir zu betrunken zum heimfahren sind.

Naja, Nr. haben wir dann auch n och ausgetauscht, so dass mir mit ihm mal weggehen können.

also Fazit:

ich muss sagen, s is n ganz sympathischer junger mann, übrigens erst 23 jahre alt und somit jünger als dorota und ned viel älter als alex und i, mit dem man viell. echt mal nen trinken gehen kann, aber

als Prof. NEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEE!!!

des geht ja echt gar ned an.......

mal schaun am Di nachste woche haben wir sowieso réunion, also ne versammlung mit unserer Tutorin hier, dann werden wir mit ihr mal besprechen wie und ob das weitergehen muss, als Sprachkurs.

denn des ist echt n witz.

der dorota unterricht geben, des können wir hier mittlerweile alle gut, denn sie ist sprachlich gesehen einfach die am wenigsten fitteste und mittlerweile wissen wir aber im gegensatz zu unsrem <> schon wie wir ihr was erklären können.

also ich muss sagen ich finds mittlerweile echt n bisschen lächerlich.

wir warten 3 monate auf einen sprachkurs, und dann servieren sie uns so jmd als Prof.

Ich mein, ah des wisst ihr no gar ned, er hat frz u psychologie studiert teils in amerika n bissl hier in fr aber nur n semester wenn überhaupt, n semester in spanien.aber gut ich weiss ja ned wie intensiv er studiert hat, aber s kann ned zu intensiv gewesen sein.

und naja jetzt is er seit ende september hier und gibt englischunterricht als assistent an ner schule.

seit ende september ist er hier, ja ihr habt richtig gelesen, wir wir sind seit anfang september hier!!!

also wirklich ein wenig lächerlich.

naja, ansonsten gibts hier ned viel neues,mit meiner weihnachtsdecko gerate ich immer mehr in stress.ansonsten mach ich morgen nen sortie, also nen ausflug mit ein paar rssidenten und betreuern. wir fahren irgendwo hin und machen dann spiele in so nem saal oder sowas. keine ahnug aber wird bestimmt ganz lustig.

hier daheim läufts gut, tina u ich verstehen uns im moment echt super.

aber auch daheim bin ich im stress, weil noch so viel zu tun gibt bis ich fahr. weihnachtsgeschenke machen, plätzle backen und ganz viel kleinzeug erledigen.

Puuuuuhhhh.

naja ich bracuh ihn ja irgendwie au den stress, sonst würd i mi ja no langweilen.:-)

Morgen geh ich viell. schwimmen.:-)

Und ansonsten bin ich entweder in Bdx am sa abend auf ner geb.feier von ner freundin von ner freundin. oder i geh hier aufn Rockkonzert.

mal sehen.

naja, also meine lieben, ich mach dann mal wieder schluss.

bis bald, hab euch lieb und vermiss euch.

Gros bisous

eure feli/Lici

mit den besten grüssen aus dem fernen südfrankreich

P.S. nur no 21 tage, dann betret ich wieder deutsche ered.:-)

28.11.07 22:55


 [eine Seite weiter]

sur moi et mon temps pendant le SVE

über mich während meines EFD

ce qui se passe

was bei mir so los ist

mon livre de mois

mein Monatsbuch

contact

Kontakt

livre de d'hôtes

Gästebuch

Links

IN VIA
Mein Projekt: "Fondation John Bost"
Jule in Oslo



Credits

Design
Picture
Host



} Gratis bloggen bei
myblog.de